Wir sind EutinerInnen!

Was haben Carl Maria von Weber, Katharina die Große, Amalie Königin von Griechenland und Johann Heinrich Voß gemeinsam?

Richtig, sie sind EutinerInnen oder haben hier gewirkt! Hätten Sie das gewusst?

Und die Vier sind nicht die einzigen bekannten Persönlichkeiten, die hier bei uns in Eutin geboren wurden oder zeitweise gelebt haben.

Wir möchten diese und andere Persönlichkeiten sichtbar machen und ihre Verbindung zu Eutin zeigen – mit der Bildungs- und Kulturintiative „Eutiner Köpfe“. Einzigartig große Köpfe, hergestellt im 3D-Druckverfahren, verteilt über die Stadtbucht und den Seepark. Sichtbares Zeichen für ihre Gemeinsamkeit: „Wir sind EutinerInnen!“

News

Eutin hat ein neues, tolles, vielgenutztes Foto- und Social Media-Motiv. Es ist der erste "Eutiner Kopf", Carl Maria von Weber in der Stadtbucht, der in der Herbstsonne funkelt. Auch das Herbstlaub steht ihm besonders gut ...

Heute wurde die Kopffigur von Carl Maria von Weber an der Stadtbucht enthüllt.  Die kleine Enthüllungsfeier war bei sehr gutem Wetter ein voller Erfolg.

Fotos

Film von Andreas Beer für den NDR

Heute erschien ein interessanter Artikel von Klaus Petzold zu den von Carl Maria von Weber in Eutin vorhandenen Büsten im Ostholsteiner Anzeiger. Hier der Artikel mit Zustimmung des Autors.

Am Sockel wir vorne ein Schild mit einem QR-Code angebracht. Wenn man den mit dem Handy einscannt, kommt man gleich auf die Seite von Carl Maria von Weber. Das Schild ist 30 x 30 cm groß.

Der Betonsockel für den ersten Kopf wird in einer Eutiner Firma gegossen. Das Bild zeigt die Schalung.

Der sehr gelungene Bericht vom 08. August 2021 ist ganz einfach in der Mediathek des NDR oder über diesen Link aufzurufen: 

NDR- Bericht über die Eutiner Köpfe

Den ersten Eutiner Kopf - Carl Maria von Weber - haben wir mit einem Transporter der Firma Belter von Flensburg nach Neustadt gebracht. Dort wird er mit GFK überzogen.

Die „Eutiner Köpfe“ sind jetzt online. Hier finden sie alles Wissenswerte über die Bildungs- und Kulturinitiative der Bürgerstiftung Eutin.

Zurzeit wird der erste Kopf in der Hochschule Flensburg im 3 D-Druckverfahren hergestellt. Anschließend wird der „Rohling“ mit glasfaserverstärktem Kunststoff überzogen. Damit wird er, soweit es geht, „vandalensicher“. Anschließend bekommt er dann seinen Platz auf einem Sockel.

Eine Arbeitsgruppe der Bürgerstiftung Eutin, die Bildungs- und Kulturinitiative Eutiner Köpfe, koordiniert das Projekt. Ziel ist es, den ersten Kopf von Carl Maria von Weber im Herbst 2021 aufzustellen